Paritätisches Bildungswerk Hessen e.V. - Logo

Wir sind Mitglied im

Qualitätssiegel

Siegel WB-Hessen

Sie sind hier:  Startseite  »  Fortbildungen  »  Termine  »  05./06.10.2022 Handlungsfähig bleiben - Mit Agilität und Konfliktkompetenz durch unsichere Zeiten

05. und 06.10.2022 - jeweils 09 Uhr bis 16 Uhr

Handlungsfähig bleiben - Mit Agilität und Konfliktkompetenz durch unsichere Zeiten

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen 2022

Ort: Frankfurt am Main / Bildungsstätte Landessportbund Hessen e.V. / Otto-Fleck-Schneise 4

Referent*in: Angela Merkle, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) und Joachim Schmitt, M.A.

Die Welt ist in Bewegung und die pädagogische Arbeit erscheint immer wieder als Spielball der Geschehnisse. Ganz aktuell sind es die Umstände von Pandemie, Klimawandel, Flucht und Vertreibung. Dazu kommen immer wieder Gesetzesänderungen, Marktmechanismen oder institutionelle Krisen. All diese Entwicklungen kommen mit Macht und wirken oft einschneidend auf die Voraussetzungen der etablierten Praxis. Das Ineinanderwirken und die Gleichzeitigkeit dieser Entwicklungen führen immer wieder zu Überforderungssituationen des Personals und sie stellen eine qualifizierte, an nachhaltiger Wirkung orientierte pädagogische und soziale Arbeit in Frage.

In diesen unsicheren Zeiten braucht es Orte der Vergewisserung und angepasste Instrumente der Prozessgestaltung für das immer wieder auftretende Chaos im Alltag der Institutionen. Darüber hinaus fragt diese Situation nach einer besonderen Handlungsfähigkeit in der Alltagskommunikation und in der Regulation von Konflikten.

Mit diesem zweitägigen Workshop erhalten Sie einen qualifizierten Raum der Reflexion und Entwicklung. Aus der Wahrnehmung Ihrer institutionellen Situation heraus erproben Sie Prozesse und Kommunikationsstrategien für das alltägliche Mikromanagement von Aufgaben und von Konflikten. In modellhaft durchgespielten Situationen entdecken Sie Vorgehensweisen des "agilen Managements" und stärken Ihre "professionelle Kommunikationsfähigkeit".

Theoretische Inputs, Fallbesprechungen, Wahrnehmungsübungen und szenische Elemente wechseln sich ab. Im Ergebnis werden Sie dem Fluss der Ereignisse gelassener begegnen, sind gestärkt in Ihrer pädagogischen Rolle und haben hilfreiche Ideen für das alltägliche Handeln gewonnen.

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer*innen

Teilnahmegebühr: 60 € inkl. Seminarverpflegung

Anmeldeschluss: 07.09.2022