Paritätisches Bildungswerk Hessen e.V. - Logo

Qualitätssiegel

Siegel WB-Hessen

Sie sind hier:  Startseite  »  Fortbildungen  »  Termine  »  25.08.2017 Gretchen oder Mephisto?

ab 25. August 2017 - 6 Termine - jeweils 09 Uhr bis 16 Uhr

Gretchen oder Mephisto? Schauspielmethodik für pädagogische Berufe

Projekt "Öffnung für Vielfalt" - gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von Hessencampus 2017

Ort: Frankfurt am Main / Sport- und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e.V. / Otto-Fleck-Schneise 4
Referentin: Christina Kühnreich, Schauspielausbildung an der Universität der Künste Berlin / Künstlerische Leitung der Schauspielschule Mainz

Termine dieser Fortbildungsreihe: 25.08.2017 / 22.09.2017 / 06.10.2017 / 27.10.2017 / 17.11.2017 und 01.12.2017 - jeweils freitags

Die Anforderungen an die pädagogische Arbeit haben sich in den letzten Jahren durch kulturelle, religiöse und emotionale Vielfalt stark gewandelt. Wie damit umgehen?

Die Arbeit an der eigenen Haltung soll die TeilnehmerInnen dazu anregen, konfliktreiche Situationen in ihrem Alltag innerlich gestärkt zu begegnen. In dieser Fortbildungsreihe werden verschiedene Methoden vorgestellt, wie sie Schauspieler anwenden, um an sich selbst zu arbeiten und ihre unterschiedlichen Bühnenfiguren zu entwickeln. Dabei ist das Ziel, an der eigenen Motivation zu arbeiten, Neues zu wagen und an schwierigen Situationen zu wachsen.

Die Tagesseminare gliedern sich in 2 Teile:

  • Körperübungen: Atem, Konzentration und Kreativität
  • Das Spiel auf der Grundlage ausgewählter Rollen und Szenen.

Diese führen sehr unterschiedliche Persönlichkeiten und konfliktreiche Situationen vor. Es treffen zum Beispiel zerbrechliche Figuren - "Gretchen-Charaktere" - auf dominante "mephistophelische Figuren". Die TeilnehmerInnen wählen einen Bühnencharakter, der besonders stark von ihrem eigenen Charakter abweicht. Dadurch müssen sie extrem unterschiedlich zu ihrer eigentlichen Persönlichkeit denken und handeln. In der Probenarbeit werden sie darüber hinaus immer wieder dazu aufgefordert, unterschiedliche Haltungen auszuprobieren, mit denen sie den ausgewählten Situationen begegnen. Gemeinsam werden die Erfahrungen aus dem Spiel ausgewertet.

25.08.2017 "Die innere Einstellung"

22.09.2017 "Das Ungewohnte ausprobieren"

06.10.2017 "Das entschiedene Handeln üben"

27.10.2017 "Ungewöhnlich denken"

17.11.2017 "Wenn es Konflikte gibt"

01.12.2017 "Veränderungen als Motivation: Wie können die Erfahrungen in die eigene pädagogische Arbeit umgesetzt werden?"

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von Hessencampus 2017.

Teilnehmerzahl: max. 15 TeilnehmerInnen

Teilnahmegebühr: 156 € inkl. Seminarverpflegung 

Anmeldeschluss: 28.07.2017