Paritätisches Bildungswerk Hessen e.V. - Logo

Wir sind Mitglied im

Qualitätssiegel

Siegel WB-Hessen

Sie sind hier:  Startseite  »  Fortbildungen  »  Termine  »  20.11.2020 Das Balancieren von Nähe und Distanz in der Beratung von Geflüchteten in Zeiten von "Social Distancing"

Freitag, 20. November 2020 - 10 Uhr bis 17 Uhr

Das Balancieren von Nähe und Distanz in der Beratung von Geflüchteten in Zeiten von "Social Distancing"

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen 2020

Ort: Frankfurt am Main / Haus am Dom / Domplatz 3
Referentinnen: Dietlinde Kosub-Jankowski, Dipl. Sozialpädagogin, Annerkennungs- und Bildungsberatung (Systemische Beratungskompetenz) und Marie Rössel-Cunovic, Dipl. Pädagogin, systemische Therapeutin und Supervisorin (SG),
berami berufliche Integration e.V.

Für Mitarbeitende in Einrichtungen, die Geflüchteten Beratung anbieten, ist die Arbeit häufig mit sehr spezifischen Belastungen verbunden. Das liegt auch daran, dass es eine große Herausforderung bedeutet, sich einzufühlen in die innere Welt und in die äußeren Lebensumstände der Ratsuchenden. Gleichzeitig ist es für die Psychohygiene der Beratenden wichtig wieder Abstand zu nehmen, Grenzen der professionellen Beziehung einzuhalten und eigene Belastungen aufgrund von einem Zuviel an Nähe zu spüren.

Wie erleben nun beide Seiten, Geflüchtete und Berater*innen, diese Herausforderung unter Bedingungen, die das Abstand-halten aufgrund von gesundheitlichen Bedrohungen notwendig macht? Was verändert sich dadurch in beider Erleben?

Der Workshop soll Orientierungshilfe und gedanklichen Raum beim Finden einer "guten" persönlichen Balance von Nähe und Distanz in der Beratung, auch der beruflichen Beratung, geben unter diesen wohl auf längere Zeit veränderten Bedingungen.

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer*innen

Teilnahmegebühr: 30 € inkl. Seminarverpflegung

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2020